Weitere Services

KONTAKT

Zentrale Studienberatung

Einen persönlichen Beratungstermin können Sie gerne vereinbaren – per E-Mail oder telefonisch: +49 221-8275-3786 und -3716.

Zentrale Studienberatung der TH Köln

FAQ - Einschreibung und Studienbeginn

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen rund um die Einschreibung und den Studienbeginn.

+Was ist der Unterschied zwischen Fachhochschul- und Universitätsstudium?

Ein Fachhochschulstudium ist in der Regel kürzer. Die Lehre ist praxisorientierter. Die Lehrveranstaltungen sind überschaubar, da die Gruppen der Studierenden kleiner sind. Die Belegung der Studienfächer erfolgt praxisorientiert und nicht nach Haupt- und Nebenfächern.

+Bietet die TH Köln "duale Studiengänge" an?

Ja, die TH Köln bietet duale Studiengänge an. Unter dem untenstehenden Link finden Sie eine Liste aller Studiengänge, dort können Sie unter "Studienform" auswählen, welche Formen Ihnen angezeigt werden sollen.

++Gibt es an der TH Köln berufsbegleitende Studiengänge?

Sie können an der TH Köln nur den Studiengang Wirtschaftsinformatik berufsbegleitend studieren. Jeden zweiten Samstag ist Anwesenheitsphase an der Hochschule. Das gilt sowohl für den Bachelorabschluss als auch für den Masterabschluss.

+Wo finde ich die Semester- und Vorlesungstermine?

Die Semesterzeiten sind für das Wintersemester vom 01.09. bis 28.02.; für das Sommersemester 01.03. bis 31.08. Die Vorlesungen und Prüfungen finden innerhalb dieser Zeitperiode statt.

+Welche Studienabschlüsse kann ich erreichen?

Die TH Köln bietet in allen Studiengängen und in den verschiedensten Studienrichtungen Bachelor- oder Master-Abschlüsse an. Einen Bachelor-Abschluss erreichen Sie nach 6-8 Semestern je nach Studiengang und einen Master-Abschluss können Sie nach 3-4 Semestern je nach Studiengang erreichen.

+Welche Berufsperspektiven bietet ein Studium?

Generell ist ein Studium an der TH sehr praxisorientiert. Viele Studienrichtungen bieten ein Praxissemester an und es besteht eine gute Zusammenarbeit zwischen Firmen und der TH Köln. Diplomarbeiten, Bachelorarbeiten und Masterarbeiten werden im Auftrag von Firmen vergeben.

Zugangsvorraussetzungen

+Was heisst NC?

NC steht für "Numerus Clausus". Oft übersteigt die Anzahl der Bewerberinnen und Bewerber die Zahl der zur Verfügung stehenden Studienplätze. Für stark nachgefragte Studiengänge müssen Auswahlverfahren durchgeführt werden, entweder vom Hochschulstart (Bundesweit/landesweit) oder von der TH selbst (örtlich). Der NC-Wert ist kein vorher festgelegter Wert, sondern wird jedes Mal neu anhand der Anzahl der freien Studienplätze, der Anzahl der Bewerbungen und deren Abinoten und Wartezeiten neu ausgerechnet. Außerdem können sich die Zulassungsregeln (Neueinführung bzw. Abschaffung des NCs für ein Fach, Auswahlgespräche etc.) ändern. Für die Ermittlung der erforderlichen Durchschnittsnoten bzw. der Wartezeit werden zu jedem Semester die Zeugnisse aller Bewerberinnen und Bewerber nach ihren Noten bzw. der Wartezeit sortiert. Die jeweils in den Listen oben stehenden Bewerber erhalten einen Studienplatz, bis alle verfügbaren Plätze vergeben sind. Dabei ergeben sich nach Bewerbungsschluss bestimmte Noten bzw. Wartesemester, die erforderlich sind, um einen Platz zu erhalten. Deshalb haben die Ergebnisse der vergangenen Vergabeverfahren haben immer nur eine sehr begrenzte Vorhersagekraft für zukünftige Verfahren. Die Wartezeit hat dabei keinen Einfluß auf Ihre Durchschnittsnote. Es ist ein Märchen, dass sich die Abiturnote mit jedem Semester Wartezeit um 0.1 Punkte verbessert. Diese Studiengänge sind dann "zulassungsbeschränkt" bzw. "NC-Fächer".

+Ab wann gilt die Wartezeit für BewerberInnen mit Fachabitur?

Bei einem Fachabitur vor dem 15.07.2009 ab Beendigung des schulischen Teils der Fachhochschulreife. Bei einem Fachabitur ab 16.07.2009 ab Beendigung des praktischen Teils der Fachhochschulreife.

+Ich habe kein Abitur und keine Fachhochschulreife, kann ich trotzdem studieren?

Ja! Voraussetzung für ein Studium ohne Abitur sind eine abgeschlossene Ausbildung und danach mindestens 3 Jahre Berufstätigkeit oder eine Fortbildung. Wenn Sie fachfremd studieren möchten (z.B. wenn Sie in der Metallbranche tätig waren und nun "Soziale Arbeit" studieren möchten), dann müssen Sie eine Zugangsprüfung absolvieren. Wenn Sie fachspezifisch studieren möchten, d. h. wenn Sie z. B. einen Realschulabschluss haben, danach eine Ausbildung im sozialen Bereich gemacht haben und im Anschluss an die Ausbildung im gleichen Bereich mindestens 3 Jahre Berufserfahrung gesammelt haben und "Soziale Arbeit" studieren möchten, dann brauchen Sie keine Zugangsprüfung zu absolvieren, Sie können sich als beruflich qualifizierter Bewerber anmelden.

+Kann ich mit einem Meistertitel/- bzw.Technikertitel direkt einen Masterstudiengang belegen? Bachelor und Meister sollen ja jetzt gleichwertig sein!

Mit einem Meister/- bzw. Technikertitel kann ich mich als beruflich qualifizierter Bewerber/Bewerberin für einen Bachelor - Studiengang bewerben. Der Meister/-bzw. Technikertitel entspricht nicht dem Bachelor-Abschluss.

+Ich habe meinen Meister erfolgreich abgeschlossen (z.B. im Bereich -Metallbau-) und möchte "Architektur" studieren. Wo muss ich mich bewerben?

Sie müssen sich zuerst schriftlich zur Eignungsfeststellungsprüfung bis spätestens Mitte Mai jeden Jahres anmelden. Nach Bestehen der Eignungsfeststellungsprüfung bewerben Sie sich schriftlich als beruflich qualifizierter Bewerber mit dem Anmeldeformular der Zentralen Studienberatung. Die Bewerbungsfrist endet am 15.07. eines jeden Jahres.

+Für wie viele Studiengänge kann ich mich gleichzeitig online bewerben?

Die Anzahl der Bewerbungen ist nicht begrenzt.

Studienplatzvergabe

+Wie funktioniert die Studienplatzvergabe?

Entgegen einer weit verbreiteten Vorstellung, legt die Hochschule "den NC" nicht fest, sondern berechnet die konkreten Auswahlkriterien zu jedem Semester neu. Die Hochschule bestimmt bei Bedarf lediglich vorab im Einvernehmen mit der Wissenschaftsverwaltung die jeweils zur Verfügung stehenden Studienplätze (Zulassungszahlen). Damit Sie am "Allgemeinen Auswahlverfahren" teilnehmen können, ist natürlich unterstellt, dass Sie die jeweiligen Zulassungsvoraussetzungen des angestrebten Studienganges erfüllen.Im "Allgemeinen Auswahlverfahren" wird im wesentlichen eine Auswahl unter den Bewerberinnen/Bewerber nach dem Grad der Qualifikation und der Wartezeit vorgenommen. Der Grad der Qualifikation ist konkret die Durchschnittsnote, die im Schulzeugnis als Abschlußnote (Gesamtnote) ausgewiesen ist. Auf diese Weise werden 80% der zur Verfügung stehenden Plätze verteilt. Als Wartezeit wird die Zeit bezeichnet, die seit dem erfolgreichen Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Fachhochschulreife schulischer + praktischer Teil) verstrichen ist, ohne dass es einer vorherigen Bewerbung bedurfte. Die Wartezeit zählt also "automatisch". Von dieser Regelung ausgenommen sind lediglich bisherige Studienzeiten (Hochschulsemester). Bitte lesen Sie sich auch detaillierte Informationen bei Hochschulstart durch.

+Wie wird die Regelung der Studienplatzvergabe gerechnet?

Weitere Informationen zur Regelung der Studienplatzvergabe finden Sie unter:

+An wen schicke ich meine Unterlagen nachdem ich mich online angemeldet habe und die Bestätigung auf einen Studienplatz bekommen habe?

Handelt es sich um einen NC-freien Studiengang, können Sie Ihre Einschreibeunterlagen sowie Ihren Zulassungsbescheid an das jeweilige Studierendensekretariat schicken. Handelt es sich um einen NC Studiengang, dann können Sie nach Erhalt des Zulassungsbescheides in dem dort angegebenen Zeitraum Ihre Unterlagen persönlich im jeweiligen Studierendensekretariat abgeben und sich einschreiben.

+Besteht die Möglichkeit, wegen Kündigungsfrist einen früheren Zulassungsbescheid zu erwirken als Mitte Februar für das Sommersemester?

Wenn ein NC für den Studiengang vorliegt dann nicht! Bei NC freien Studiengängen gilt die Einschreibung als Zusage.

Vor dem Studium

+Muss ich ein Grundpraktikum vor Studienbeginn absolvieren?

Die TH Köln bereitet durch anwendungsbezogene Lehre auf berufliche Tätigkeiten vor, welche die Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden oder die Fähigkeit zur künstlerischen Gestaltung erfordern. Daher muss vor Aufnahme des Studiums an der TH Köln in vielen Studiengängen ein studiengangbezogenes Praktikum abgeleistet werden.
Auf diese Praktika können Zeiten einer einschlägigen Berufsausbildung bzw. Ausübung sowie einschlägige Tätigkeiten bei der Bundeswehr und im Zivil- oder Entwicklungsdienst ganz oder teilweise durch das jeweils zuständige Institut angerechnet werden. Weiteres entnehmen Sie bitte der jeweiligen Studiengangsseiten. Praktikumsstellen können leider durch die TH Köln nicht vermittelt werden.

Sie können im Auswahlbereich unter "Vorpraktikum" auswählen, ob Sie sich Studiengänge mit oder ohne erforderliches Vorpraktikum anzeigen lassen.

+Welche Tätigkeiten sind für das Grundpraktikum, Studiengang Architektur, relevant?

Das Grundpraktikum soll aus einer Tätigkeit in einem der nachfolgend aufgeführten Berufe des Bauhauptgewerbes bestehen: Maurer, Beton- und Stahlbetonbauer, Zimmerer, Tischler (Schreiner). Es besteht die Möglichkeit, die Praktikumszeit zweizuteilen. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass eine vier Wochen andauernde und zusammenhängend abgeleistete Tätigkeit in einem der vorgenannten Berufe nachzuweisen ist. Die verbleibenden vier Wochen können ergänzend hierzu in einem der nachfolgend aufgeführten Berufe absolviert werden: Dachdecker, Klempner, Stuckateur, Trockenbaumonteur, Bühnen- oder Messebauer.

+Das Wintersemster BWL beginnt am 01.09 und die Vorselungen erst am 19.09... Stehen vor der Vorselungszeit noch Veranstaltungen an oder kann ich bin zum 15.09. noch arbeiten gehen?

Wenn Sie im Studiengang BWL einen Zulassungsbescheid zum Wintersemester bekommen, dann haben Sie ab dem 01.09. Ihren Studentenstatus. Vom 01.09. bis zur Einführungswoche (meistens Mitte/Ende September) haben Sie noch frei und können gegebenenfalls noch arbeiten. Da die Einführungswoche ist eine Pflichtveranstaltung ist, können Sie hier auch nicht fehlen.

Kosten

+Was kostet ein Semester?

Einen Überblick über alle Beiträge und Gebühren finden Sie unter dem unten stehenden Link. Weiterhin können Verwaltungsgebühren für die Zweitausfertigung eines Studierendenausweises für eine verspätet beantragte Rückmeldung oder bei der Zulassung als Gasthörerin oder Gasthörer anfallen. Alle Studierenden müssen sich zu jedem Semester rückmelden, d. h., ihr Weiterstudium beantragen. Diese Rückmeldung muss während der von der Hochschule festgesetzten Fristen erfolgen. Versäumt der/die Studierende diese Rückmeldung, wird sie/er zum Ende des laufenden Semesters exmatrikuliert. Die Rückmeldung erfolgt durch Zahlung der Semester- und Studienbeiträge und ggf. Nachweis weiterer geforderter Unterlagen.

+Kann ich mich von den Kosten befreien lassen?

Erlasse, Befreiungen oder Ermäßigungen von der Beitragspflicht werden grundsätzlich für ein Studium bis zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss sowie für das Studium eines konsekutiven Masterstudienganges gewährt sowie für ein Zweitstudium. Eine Ausnahme gibt es nur bei Befreiungen wegen Kindererziehung, hier kann eine Befreiung für den Umfang der Regelstudienzeit für ein erstes berufsqualifizierendes Studium bzw. bei einem konsekutiven Masterstudium für höchstens zwei Semester gewährt werden. Hier besteht allerdings die Möglichkeit, sich beurlauben zu lassen und trotzdem an Prüfungen teilzunehmen.

+Was kostet ein Zimmer in den Studentenwohnheimen?

Die Miete in den Studentenwohnheimen ist unterschiedlich. Die genaue Mietangabe finden Sie auf den Seiten des Kölner Studentenwerks.

Weitere Themen

+Kann ich mit Kind studieren?

mit freundlicher Genehmigung des KölnerStudentenwerks

Es ist nicht leicht, den Wunsch nach Studium und beruflicher Karriere mit Kind und Familie zu vereinbaren. Mit dem Angebot zur Kinderbetreuung möchte die TH Köln Ihnen dabei helfen.

Durch Kooperationen mit Kindertagesstätten möchten wir dieses Angebot erweitern, damit möglichst viele studierende Eltern von der Möglichkeit der Kinderbetreuung profitieren können. Wir arbeiten eng mit den TH Zwergen und unseren Kooperationspartnern zusammen, um mehr Kinderbetreuungsplätze zu schaffen.

+Kann ich mit meiner Beeinträchtigung studieren?

Bei der Wahl der Hochschule spielen die baulichen Gegebenheiten der Hochschule, Wohnungsfragen, Mobilitätsprobleme, Klärung evtl. notwendiger Pflege, technische Lernhilfen, Vorleser und Vorleserinnen, Tutoren und Tutorinnen, Gebärdensprachedolmetscher und -dolmetscherinnen oder andere studienbegleitende Hilfen eine entscheidende Rolle. Für einige zukünftige Studenten ist es auch wichtig zu wissen, ob und wo eine evtl. notwendige ärztliche Behandlung begonnen oder fortgesetzt werden kann.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an
- Die Zentrale Studienberatung der TH Köln, Frau Nadine Sohn (Beauftragte für Studierende mit Beeinträchtigung), Raum 17, Claudiusstraße 1, 50678 Köln.
- Oder an den AStA der TH Köln, den Sie wie folgt erreichen können:
E-Mail: sekretariat@asta.th-koeln.de,
AStA-Foyer im Mensaflügel: Betzdorfer Str. 2, Campus Köln-Deutz, 50679 Köln, Tel.: 0221-98167-9,
AStA-Raum in der Südstadt: Mainzer Straße 5, Raum 8, Telefon: 0221-8275-3459
ASTA-Raum am Campus Gummersbach, Steinmüllerallee 1, 51643 Gummersbach, Raum 1.123

+Was ist eine Fachschaft?

An deutschen und schweizerischen Hochschulen setzen sich die Fachschaften aus allen Studierenden eines Instituts/einer Fakultät zusammen. In den meisten deutschen Bundesländern ist die Mitgliedschaft in einer Fachschaft obligatorisch, das heißt, man tritt mit der Immatrikulation (Einschreibung) automatisch bei, ein Austritt ist (vor der Exmatrikulation) nicht möglich. Ein Studierender der Informatik ist also immer auch Mitglied der Fachschaft Informatik. Kleinere Fachbereiche mit wenigen Studierenden werden gern zu fachbereichsübergreifenden Fachschaften zusammengefasst. So kann es an einer Hochschule beispielsweise eine gemeinsame Fachschaft verschiedener Bereiche geben.

+Gibt es eine Mensa?

An den Standorten Deutz, Südstadt und Gummersbach gibt es Mensen.Dort bieten wir Ihnen täglich wechselnde Menüs (vegetarisch, nicht vegetarisch), Vollwertgerichte und frische Salate. In den Cafeterien bekommen Sie schon früh morgens frischen Kaffee, knackige belegte Brötchen, Milchprodukte, Kuchen und andere Kleinigkeiten. Adressen, Speisepläne und mehr finden Sie auf den Seiten des Kölner Studentenwerks.

+Gibt es ein Sportgrogramm an der Hochschule?

mit freundlicher Genehmigung des KölnerStudentenwerks

Ja, Infos finden Sie beim Hochschulsport Köln. Anmeldungen sind nur dann erforderlich, wenn im Programmheft ausdrücklich darauf hingewiesen wird. Persönliches Erscheinen mit Nachweis der Zugangsberechtigung (z. B. Studentenausweis mit Personalausweis) ist Pflicht. Anmeldungen erfolgen in den Hochschulsportbüros zu den angegebenen Zeiten. Sollte die Nachfrage unser Kontingent übersteigen, entscheidet das Los. Es werden nicht diejenigen bevorzugt, die zuerst da sind. Bei allen Kursen gelten begrenzte Teilnehmerzahlen! Die Teilnahme an den Kursen des Hochschulsports ist, bis auf wenige Ausnahmen, kostenlos.

FAQ zur Online-Bewerbung

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zur Online-Bewerbung: FAQ zur Online-Bewerbung

 

 

M
M